taufe taufe geschenke

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Besucherzaehler



Was bedeutet die Taufe?
 

 

Es ist noch gar nicht so lange her, da hieß es von jemandem, der nicht getauft war: "Das ist ein Heide!" Es gehörte in einer christlichen Gesellschaft einfach dazu, dass man als kleines Kind getauft wurde. Nicht getauft zu sein, war ein gesellschaftlicher Makel. 
Diese Bedeutung hat die Taufe in unserer Gesellschaft heute weitgehend nicht mehr, das ist gut und ein Zeichen für eine tolerante Gesellschaft.
In fast allen christlichen Gemeinschaften, den großen wie den kleinen, ist die Taufe allerdings nach wie vor ein Sakrament, ein heilsnotwendiges Element, ein für das Glaubensziel notwendiger Ritus, der Bund eines guten Gewissens mit Gott. Und gläubige Eltern tragen ihr Kind vor den Altar, um diesen Bund Gottes mit ihrem Kind zu schließen. Immer mehr christliche Eltern gehen aber auch dazu über, dass sie ihrem Kind diese Entscheidung selbst überlassen wollen, dass also ihr Kind später selbst entscheiden kann, ob es getauft werden will oder nicht, ob es sich vielleicht sogar erst als Erwachsener taufen lassen will.
In jedem Fall ist die Taufe ein großes Fest, ein Fest für die Gemeinde und für die Familie. Und für dieses Fest gibt es viele Bräuche und Riten. Diese Seite will sich mit diesem Fest beschäftigen, will Anregungen und Vorschläge und Hilfen dafür geben, dass Ihr Tauffest zu einem unvergesslichen Ereignis wird.

Alles Gute!

 

 

Benutzen Sie auch unsere Verlags-Suschmaschine:


Impressum - AGB

- Großelternportal - kju-verlagsshop - Wertsache-Der persönliche LuxusWertvoll schenken - Trauerratgeber - Bestattungs-Verfügung - kju-verlag - Konfirmation - Muttertag-Geschenke der Liebe für die Mutter - Unser Vaterunser - Montessori-Pädagogik - Engelsflügel-Schmuck - Alles für Senioren und Rentner online -